Tiergenetik - Vogel

Hinweise zum Probenmaterial

  • Als Probenmaterial (Geschlecht, PBFD APV) sind 2 frisch gezupfte Federn (Schwanz und/oder Schwinge) oder 1-2 Tropfen Blut (auf Filterpapier) geeignet.
  • Für eine Chlamydienuntersuchung ist ein Kloakenabstrich erforderlich.
  • Für eine korrekte Zuordnung der Proben beschriften Sie bitte das Probenmaterial mit Artnamen (deutsch oder lateinisch) und der Kennzeichnung (Ring- Nr. oder Chip-Nr.) des Vogels. Diese Information übernehmen Sie bitte auch in das Auftragsformular
  • Füllen Sie das Auftragsformular sorgfältig und lesbar (Druckbuchstaben) aus, und prüfen Sie nochmals die Angaben mit denen auf dem Probenmaterial.
  • Verpacken Sie das Probenmaterial gemeinsam mit dem vollständig ausgefüllten Auftragsformular und senden alles an die BIOFOCUS.
  • Die Untersuchungsergebnisse werden Ihnen umgehend schriftlich zugestellt.
  • Ein vollständiger Auftrag besteht also immer aus Probenmaterial UND Auftragsformular.

Vermeiden Sie unter allen Umständen eine Vermischung des Probenmaterials mit dem Material anderer Tiere.


Federn:verwenden Sie bitte nur frisch gezupfte Federn aus Schwanz oder Schwinge (ca. 5-10 cm lang). Für den Test senden Sie uns mindestens 2 Federn. Entscheidend für die Analyse ist der Federkiel – das andere Ende der Feder kann bei Bedarf für den Versand gekürzt werden. Legen Sie die Federn in den vorbereiteten Umschlag oder Plastikbeutel.
Blut:es genügen 1-2 Tropfen Blut auf einem Stück Filterpapier (z.B. Küchenrolle). Die Entnahme wird leicht möglich, indem Sie die Kralle gerade soweit abschneiden, dass sich ein kleiner Blutstropfen bildet, der auf das Filterpapier übertragen wird. Lassen Sie den Tropfen gut trocknen und legen Sie das Filterpapier danach in die Versandtüte.
Kloakenabstrich:Mit einem sterilen, trockenen Wattetupfer entnehmen Sie durch mehrmaliges Drehen des Tupfers in der Kloake zellhaltiges Material. Geben Sie die Tupfer in sterile unbeschichtete Röhrchen ohne Transportmedium.